Goldener Saal im Rathaus

1763 besuchte Leopold Mozart mit seinen Kindern den Goldenen Saal im Augsburger Rathaus. Das Bauwerk der Spätrenaissance, das zusammen mit dem benachbarten Perlachturm das Wahrzeichen Augsburgs darstellt, wurde zwischen 1615 und 1620 unter der Leitung des damaligen Stadtbaumeisters Elias Holl (1573 - 1646) erbaut.

Ursprünglich sollte der 1385 errichtet Vorgängerbau lediglich vergrößert werden. Sechs Jahre lang arbeitete Elias Holl an seinen Umbauplänen, die schließlich abgelehnt wurden. Die Stadträte fällten eine grundlegende Entscheidung: das gotische Gebäude abreißen zu lassen und einen zukunftsorientierten Neubau zu erstellen, das heutige Rathaus.

Sein Erscheinungsbild verdankt der prachtvolle Saal dem verantwortlichen Innenarchitekten Johann Matthias Kager (1575 - 1634), der den Raum mit zahlreichen Deckengemälden und Wandmalereien nach einer Konzeption des Jesuiten Matthäus Raders (1561 - 1634) und Vorzeichnungen von Peter Candid (1584 - 1628) ausschmücken ließ.

Der Goldene Saal hat seinen Namen nach der aus Nussbaum geschnitzten, üppig vergoldeten Kassettendecke erhalten. Im Zentrum der Decke ist als Hauptgemälde das ovale Bild der Sapientia (Weisheit) zu sehen, das von zwei großen Rundbildern flankiert wird, die Personifizierungen von Architektur und Kriegskunst. Diese sind wiederum von je vier Ovalen mit den Figuren der Tugenden wie Fleiß, Frömmigkeit, Arbeit, Wissen, Redlichkeit, Gerechtigkeit, Wohlstand und Heilkunst umgeben.

An der nördlichen Wand sind Fresken gemalt, die acht Kaiser aus vorchristlicher Zeit darstellen. Ihnen gegenüber an der südlichen Wand stehen – ebenfalls als Fresken gemalt – acht christliche Kaiser. Sie alle sind mit Namen und ihren unterschiedlichen Wahlsprüchen gekennzeichnet.

1944 wurde der Saal durch Bombenangriffe der Alliierten fast gänzlich zerstört. Nach knapp 20 Jahren Restaurierungs- und Rekonstruktionsarbeiten wurde er bis 1996 vollständig wiederhergestellt.


Goldener Saal im Rathaus Augsburg

Rathausplatz 1
86150 Augsburg

Zu weiteren Informationen siehe auch
Goldener Saal - Homepage der Stadt Augsburg