Teilnahmebedingungen

Der 9. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart
fand vom 3. bis 14. Mai 2016 statt.


WETTBEWERBSKALENDER


07. Dezember 2015  
 
Deadline Anmeldung

25. – 29. Januar 2016    
Benachrichtigung zugelassener Teilnehmer
Versand Auftrag- und Kammermusikwerk 

01. März 2016  
 
Deadline Überweisung Anmeldegebühr 

03. Mai 2016  
     
bis 12 Uhr Registrierung im Wettbewerbsbüro
12.30 Uhr Bestimmung der Reihenfolge durch das Los
18.30 Uhr Beginn Eröffnungsfeier des Wettbewerbs

04. – 06. Mai 2016    
    
1. Runde

07. und 08. Mai 2016
    
2. Runde

09. und 10. Mai 2016

Orchesterproben
Meisterklassen und Vorträge

11. Mai 2016        
3. Runde – Semifinale

12. Mai 2016        
4. Runde – Finale

13. Mai 2016
        
Preisverleihung mit Kammerkonzert

14. Mai 2016    
    
Orchesterkonzert der Preisträger


ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN


1. Der 9. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart findet in Augsburg/Deutschland, der Geburtsstadt von Leopold Mozart, vom 3. bis 14. Mai 2016, statt.

2. Teilnahmeberechtigt sind Geigerinnen und Geiger aller Nationalitäten, die zwischen dem 13. Mai 1986 und 3. Mai 2001 geboren sind.

3. Mit der Unterschrift in der Anmeldung akzeptieren die Teilnehmer die “Allgemeinen Bestimmungen”, die “Teilnahmebedingungen“, sowie die unter der “Durchführung des Wettbewerbs“ aufgeführten Punkte. Die Entscheidungen der Jury sind  endgültig und unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4. Im Zweifelsfall gilt der deutsche Text.

5. Für etwaige Schäden übernimmt der Wettbewerb keinerlei Haftung.


TEILNAHMEBDINGUNGEN


1. Anmeldungen erfolgen online ab Mai 2015.
    Anmeldeschluss ist der 07.12.2015.
    Verspätete Anmeldungen werden nicht akzeptiert.

2. Folgende Dokumente müssen der Anmeldung beigefügt werden:

• Kopie Geburtsurkunde (oder einer anderen amtlichen Urkunde, die Datum und Ort der Geburt nachweist)
• 1 Foto, jpg-Datei, min. Auflösung: 300dpi
• Kurzer Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang
• Liste eigenes Repertoire
• 2 Empfehlungsschreiben aus den Jahren 2014/15 von derzeitigen oder früheren Lehrern bzw. von anerkannten Geigern/Musikern
• Werkeverzeichnis der Video-Aufnahme

Dokumente, die nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasst sind, müssen zusätzlich als Übersetzung in einer dieser Sprachen eingereicht werden.

3. Die Benachrichtigung der zugelassenen Teilnehmer sowie die Zusendung der Partituren des Auftrag- und Kammermusikwerks erfolgen im Zeitraum 25. – 29. Januar 2016.

4. Zugelassene Teilnehmer werden gebeten, ihre Teilnahme am Wettbewerb zu bestätigen. Als Teilnahmebestätigung gilt die Überweisung der Anmeldegebühr von € 120,- („spesenfrei für den Empfänger“) bis spätestens

01. März 2016

Bankverbindung:
Leopold Mozart Kuratorium Augsburg e.V.
Kontonummer: 0177 774 00
Deutsche Bank AG Augsburg, BLZ: 720 700 24
IBAN: DE 7372 0700 2400 1777 7400
BIC-Code (SWIFT-Code): DE UTDEDB720

Eine Rückerstattung der Anmeldegebühr bei Verhinderung oder Absage eines Teilnehmers ist nicht möglich.


DURCHFÜHRUNG DES WETTBEWERBS

1.    Die zugelassenen Wettbewerbsteilnehmer werden gebeten, sich unter Vorlage eines gültigen Passes oder Personalausweises (oder einer amtlich anerkannten Geburtsurkunde) bis spätestens 3. Mai 2016 / 12 Uhr persönlich im Wettbewerbsbüro, Maximilianstr. 59, 86150 Augsburg, anzumelden.

2.    Am 3. Mai 2016, 13.30 Uhr, wird die Reihenfolge der Teilnehmer, welche durch das Los bestimmt wurde, bekannt gegeben. Diese Reihenfolge bleibt bis zum Ende des Wettbewerbs unverändert. Die Entscheidung der Jury über die Zulassung zur nächsten Runde wird jeweils am Ende der jeweiligen Runde bekannt gegeben.

3.    Die im „Repertoire“ genannten Werke sind verbindlich. Das mit der Anmeldung eingereichte Wettbewerbsrepertoire der Teilnehmer ist endgültig. Nachträgliche Änderungen sind nicht möglich.

4.    Der Teilnehmer sollte, solange er aktiv am Wettbewerb teilnimmt, Augsburg nur im Einvernehmen mit der Wettbewerbsleitung verlassen. Alle Teilnehmer der 2. Runde, die nicht das Semifinale erreichen, sind verpflichtet, bis einschließlich 10. Mai in Augsburg anwesend zu sein. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, sich für die Dauer des Wettbewerbs von allen beruflichen Verpflichtungen freizuhalten.

5.    Die Preisträger des Wettbewerbs müssen ihre Preise persönlich in Empfang nehmen. Sie sind zur Mitwirkung an den Preisträgerkonzerten ohne Honoraranspruch verpflichtet. Über die Programmgestaltung der beiden Preisträgerkonzerte entscheiden Jury und Künstlerische Leitung. Darüber hinaus verpflichten sich die Preisträger zur Mitwirkung ohne Honoraranspruch am Eröffnungskonzert des folgenden Internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart.

6.  Die Preise/Preisgelder, mit Ausnahme des 1. Preises, können geteilt werden.
     Die Jury hat die Möglichkeit, Preise nicht zu vergeben.
     Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar.
     Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7.    Der/die TrägerIn des MOZARTPREISES (1. Preis) stimmt zu, für eine audio(-visuelle) Aufnahme (Duo Violine / Klavier) durch die Firma Rondeau Production zur Verfügung zu stehen. Die Auswahl des Repertoires sowie die Festlegung des Aufnahmeortes (innerhalb Deutschlands) und der Aufnahmetermine erfolgt in Abstimmung mit allen Beteiligten. Die fertige Aufnahme wird durch den Veranstalter des Wettbewerbs gemeinsam mit Rondeau Production als CD produziert, weiterverwertet und vermarktet. Dies schließt alle Wege der Weiterverwertung (audio/-visuelle Datenträger, Print- und Online-Medien, Rundfunk, Streaming und Download) mit ein. Für Aufnahme, Produktion, Weiterverwertung und Vermarktung besteht jeweils kein Honoraranspruch und der/die PreisträgerIn überträgt alle hierfür notwendigen Rechte kostenfrei an den Veranstalter des Wettbewerbs.

8.    Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass alle öffentlichen Veranstaltungen des Wettbewerbs audio-visuell aufgenommen werden. Der Veranstalter ist berechtigt, diese Aufnahmen jederzeit kommerziell und nicht-kommerziell weiter zu verwerten und/oder durch Dritte weiterverwerten zu lassen. Dies schließt alle Arten der Verwertung (Audio-visuelle Datenträger, Print- und Onlinemedien, Rundfunk, Streaming und Download) mit ein. Die Teilnehmer übertragen alle im Zusammenhang mit dem Wettbewerb stehenden Bild- und Tonrechte kostenfrei an den Veranstalter. Ein Honoraranspruch für Aufnahme und Weiterverwertung besteht nicht.

9.    Den Teilnehmern stehen auf Anfrage offizielle Klavierbegleiter zur Verfügung. Die offiziellen Klavierbegleiter werden bei der Auslosung der Teilnehmerreihenfolge zugeteilt. Kandidaten, die einen eigenen Klavierbegleiter mitbringen, tun dies auf eigene Kosten.

10.    Die Wettbewerbsteilnehmer erhalten kostenloses Privatquartier bei Familien in Augsburg. Informationen für Teilnehmer, Pianisten und andere Begleitpersonen  zu Hotelunterkünften, die selbst zu zahlen sind, sind beigefügt. Reisekosten werden vom Wettbewerb nicht erstattet. Ebenso wird keine Verpflegung zur Verfügung gestellt.


Augsburg liegt in Süddeutschland zwischen den Großstädten München und Stuttgart. Flughafen München (ca. 60 Minuten) oder Stuttgart (ca. 120 Minuten). Es gibt regelmäßige Zugverbindungen zwischen München-Augsburg und Stuttgart-Augsburg. Mit dem Auto direkte Verkehrsanbindung über die A8.